Kultsnack

Servus liebe Teefreunde,


ich finde es klasse, dass ihr wieder dabei seid. Bevor ich diesen Bericht, der sehr besonders ist, starte, möchte ich meinen heutigen Motivationsimpuls loswerden. Manchmal gibt es natürlich offensichtlich DEN EINEN Weg, doch lass doch gerne auch andere Optionen zu, denn dann kann etwas ganz Großes entstehen. So ähnlich ist dies mit dem heutigen Bericht geschehen.


Als ich mir dachte, ich könnte Euch mal etwas Gutes tun und einen tollen Bericht über eine eigene Mischung machen, kam mir eine Social Media Seite auf mein Display und faszinierte mich. Ihr wisst, wenn ich hier auf meinem Blog Firmen vorstelle, hat das nix mit unnötiger Produktplatzierung zu tun, sondern ich habe etwas gesucht, was nicht zwingend auf der Hand lag. Ich wollte mein Netzwerk in dem Sinne erweitern, dass ich Produkte verwende, die ich mit einem Standard-grünen oder schwarzen Tee kombinieren kann. Natürlich ist eine Mischung auch käuflich zu erwerben, aber leider sind diese oftmals mit zu vielen zuckerhaltigen Elementen versetzt, die sich keiner so wirklich wünscht.

Jetzt kommt Kultsnack ins Spiel. Noch nicht gehört? Kein Problem, nach diesem Artikel, wirst Du es lieben.


Mit Dir zusammen möchte ich einen Blick hinter die Kulissen werfen und Dir zeigen, dass es relativ einfach ist, gutes Superfood, Beeren, Nüsse oder Früchte zu bekommen . Kultsnack ist ein junges Team aus begeisterten Menschen, die es tatsächlich, so wie ich es auch sehr schätze, jede Sekunde nutzen möchten, leckere und gesundere Snacks in die Welt zu tragen.

Du kennst wahrscheinlich das Prinzip, dass Du wenig Zeit hast und dringend leckere und gesunde Snackideen suchst, wenn Du Dein Frühstück schnell und abwechslungsreich zubereiten möchtest.


Ich kenne das selbst: viele von Euch wollen sich bewusst ernähren, haben aber wenig Spaß daran. Das muss aber nicht schwer sein. Ich möchte Dir in diesem Bericht mit Hilfe von Kultsnack zeigen, dass herkömmliche Tees mit Snacks, die nicht zuckersüß sind, versetzt werden können und trotzdem schmecken. Das Schöne daran ist, dass Kultsnack das noch mit Herzblut und mit Begeisterung macht. Was wird alles angeboten und wie kann ich mir meinen eigenen Tee zusammenstellen?

Auf der Seite https://www.kultsnack.com/ kannst du Früchte, Nüsse, oder Superfoods, in großen Packungen bestellen. Genau das habe ich getan und eine tolle Auswahl zugesendet bekommen.

Einen klassischen Keemun(Chin.Schwarztee) habe ich hierfür verwendet. Ein schwarzer Tee mit einer nussigen Nuance, die eine leichte frische mitbringt.



Jetzt ist es gar nicht mehr so schwer, denn aufgrund dessen, dass gefriergetrocknete Früchte/Beeren eine ganz hervorragende Möglichkeit sind, entstehen ganz schnell tolle Tees.



Ich empfehle zwei wichtige Dinge:

- Bitte achte darauf, dass Du die Packungen, egal ob mit gefriergetrockneten Erdbeeren, Mango, Physalis oder anderen Früchten gut verschließt. In gefriergetrockneten Früchten ist 1% Restfeuchte und viele hochwertige Tees werden mit ihnen produziert und angeboten.

- Probiere zunächst den Tee pur, schmecke die passenden Aromen raus und kombiniere dann!

Ich kann Euch folgende Kombinationen empfehlen:

- Sencha plus Mango, wahlweise auch Nüsse dazu

- Keemun plus Erdbeeren, wahlweise auch Superfoods mit einbauen

- Schwarzer Tee (Assam) plus Beeren

- Oolong mit Nüssen oder auch getrocknete Bananen mit Kokos



Natürlich wächst die Auswahl immer weiter und das ist sehr sehr praktisch. Wie gesagt, es soll nicht um richtig oder falsch gehen.

Extra-Tipp: probiert die freeze dried Produkte auch gerne für den Sommer als Eistee- Variante!

Schaut hier gerne nochmal vorbei

https://www.kultsnack.com/collections/freeze-dried

https://www.kultsnack.com/collections/superfoods



Falls Ihr noch Ideen oder Wünsche habt, über was Ihr einen Bericht lesen möchtet, ob es ein Restaurant, ein Teeladen, oder ein Anbaugebiet ist, bitte lasst es mich wissen, denn nur so kann ich die Blogbeiträge mehr in die Richtung eurer Wünsche bringen https://www.instagram.com/strateege_leroy.henze


oder schickt mir eine Mail an info@leroyhenze.com und freut Euch weiterhin auf Projekte


Bis nächsten Freitag


Tea Master Leroy


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen