Syndesmoseband

Servus liebe Freunde,

ich grüße Euch und hoffe Ihr seid wohlauf.

Falls Du Dir die letzte Podcastfolge noch nicht angehört hast, höre gerne nochmal rein:

https://open.spotify.com/show/3i5x3kMJx0nOGqeeJ8DVr9


Bevor wir mit dem heutigen Thema beginnen, möchte ich Dir einfach mal die Frage stellen, wann Du merkst, dass Dir etwas zu viel wird?! Gibt es einen bestimmten Zeitpunkt, bei dem Du merkst: Jetzt muss ich meine vielleicht fest vor Augen gehabten Ziele abbrechen oder vertagen?

Ein dazu passendes Thema wird uns in diesem Blogbericht beschäftigen, denn manchmal passieren kleinere Unfälle oder Missgeschicke, weil wir unkonzentriert, müde und überlastet sind und genau deshalb sollte man seinen Körper einschätzen und wissen wie belastungsfähig man selbst einfach ist.



Das heutige Thema ist das Syndesmoseband, das man vielleicht bei Fußballern oder Sportlern im Allgemeinen bereits gehört hat.

Die Syndesmose ist tatsächlich eine Verbindung zwischen zwei Knochen dar und besteht selbst aus Bindegewebe. Am oberen Sprunggelenk, im Ellenbogenbereich zu finden.

Ebenfalls gilt sie als ein sehr wichtiger Teil des oberen Sprunggelenkes, welches Ihr Euch so vorstellen müsst, dass es aus dem Wadenbein mit dem Außenknöchel verbunden ist, aus dem Schienbein mit Innenknöchel und dem Sprungbein Talus gebildet wird. Das nennt man dann Sprunggelenkgabel, welche im klassischen Sinne durch die Syndesmose stabilisiert wird.



Jetzt kann es natürlich zu Syndesmoseverletzungen kommen, die sich als schwerwiegend erweisen und somi Bandverletzungen des oberen Sprunggelenks, die bei Verdreh- oder Umknickbewegungen des Fußes auftreten können.


Natürlich ist klar, dass ein Syndesmosebandriss vor allem durch starke Schmerzen im Bereich oberhalb des Sprunggelenks zu beschreiben ist. In der Regel schwillt der Knöchel schnell an und ein Bluterguss entsteht.

Des Weiteren ist der betroffene Fuß nicht mehr belastbar und das Sprunggelenk wird instabil.

Jetzt muss man sich vorstellen, dass ein Bewegen des Fußes in die unterschiedlichen Richtungen äußerst schmerzhaft ist und in dem schlimmsten Fällen einfach nicht mehr möglich.

Auch wenn die Muskeln noch so gut trainiert sind, können sie ihre Funktionen nicht mehr ausüben, wenn das Syndesmoseband gerissen ist.



Natürlich gibt es Möglichkeiten, diese Verdrehung sofort zu behandeln und die Gefahr der kompletten Ruptur zu verhindern, aber dennoch ist es gerissen, wenn es gerissen ist 😊

Hierbei gelten 4 Formen

Pause

Eis (Kühlen)

Compression (Druckverband)

Hochlagern

Dennoch gibt es die konservative und operative Therapie, bei denen es auf beiden Seiten Komplikationen geben kann und definitiv mit dem Arzt besprochen werden sollte.


Falls Ihr noch Ideen oder Wünsche habt, über was Ihr einen Bericht lesen möchtet, ob es ein Restaurant, ein Teeladen, oder ein Anbaugebiet ist, bitte lasst es mich wissen, denn nur so kann ich die Blogbeiträge mehr in die Richtung eurer Wünsche bringen

https://www.instagram.com/strateege_leroyhenze

oder schickt mir eine Mail an info@leroyhenze.com und freut Euch weiterhin auf Projekte.

Bis nächsten Freitag

Tea Master Leroy

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen